Das erste Projekt ist erledigt!

Dank der teils sehr großzügigen Spenden, vor allem von Tierschutz-Sonne, sowie unserer eigenen Aufenthalte vor Ort zur Besprechung der weiteren Schritte und der darauf folgenden Bauaufsicht durch unsere wunderbaren serbischen Freunde Viktorija und Dragan Skobo konnten sowohl der Quarantänebereich als auch die Isolationsboxen bereits fertiggestellt werden! Beides sind sehr wichtige Punkte und standen auf der Liste des Vetinspektorats ganz oben! Seht selbst, wieviel in knapp vier Wochen geschehen ist! Wände wurden aufgestellt, verputzt und mit Latexfarbe gestrichen, Türen wurden geschweißt und eingesetzt und die Dächer gedeckt. Sogar das gesonderte Tor zum Quarantänebereich und der vom Vetinspektorat vorgeschriebene Raum in dem verstorbene Tiere bis zur Abbholung gekühlt und gelagert werden müssen, sind bereits fertig. Durch diesen  raschen Baufortschritt können wir uns jetzt schon um die weiteren anstehenden Punkte kümmern. Und um  Vesna ihren größten Weihnachtswunsch zu erfüllen wir unsnehmen wir uns als nächstes die Renovierung und  den Ausbau der Katzengehege vor!