Bauliche Maßnahmen Quarantänebereich & Co 

Die Schaffung eines Quarantänebereichs ist einer der wichtigsten aber auch
kostenintensivsten Schritte in Richtung Registrierung des Tierheims. Hierfür wurde
von unserem Partnerverein Tierschutz Sonne bereits ein Beitrag von  € 4.000,- zur Verfügung gestellt, um die nächsten, vom Veterinäramt dringend erforderlichen Bauschritte zügig umzusetzen, wobei wir die Bauleitung übernommen haben.

Aber nicht nur Quarantäneboxen werden gefordert: Auch ein Anlieferungs- und Desinfektionsbereich und Isolationsboxen für erkrankte Hunde aus dem laufenden Betrieb sind erforderlich und müssen in der vorgeschriebenen Weise - verputzt und mit Ölfarbe gestrichen - geschaffen werden.

Darüber hinaus schreibt das Veterinäramt auch eine eigene Futterküche und einen Raum für ein Futterlager vor. Beides muss leicht zu reinigen und zu desinfizieren sein und natürlich gibt es auch dafür ganz genaue Vorschriften, die eingehalten werden müssen.